Worum geht es bei der Datenwiederherstellung?

Datenverlust ist Realität

Was tun, wenn eine Person oder eine Organisation ihre Vitaldaten verliert? Die verlorenen Daten sind kein Regenschirm oder Spazierstock, für den Sie eine Anzeige in den Lost-and-Found-Spalten irgendeiner Lokalzeitung schalten können. Es erfordert viel mehr als das. Datenverlust ist eine unbestreitbare und unvermeidliche Realität in der heutigen technisch versierten Welt. Es kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Zuallererst ist zu bedenken, dass trotz aller technologischen Fortschritte alle derzeit gängigen Speichermedien eine gewisse Lebensdauer haben. Beispielsweise haben Festplatten eine Lebensdauer von drei bis sechs Jahren. Optische Platten haben eine durchschnittliche Lebensdauer von etwa dreißig Jahren. Daher kann es aufgrund des Ausfalls von Speichermedien zu Datenverlusten kommen. Andere häufige Gründe für Datenverlust sind Hardware- oder Systemfehler, Viren- oder Malware-Angriffe, menschliches Versagen, Softwarebeschädigung oder Programmfehler und Naturkatastrophen. Notwendigkeit ist die Mutter der Erfindung. Da es möglich ist, Daten zu verlieren, benötigen wir eine Datenwiederherstellung.How to Destroy a Hard Drive--Permanently - Scientific American

Was ist Datenwiederherstellung?

Datenwiederherstellung ist der Prozess der Wiederherstellung von Daten von einem beschädigten oder beschädigten Speichermedium, wenn es unmöglich wird, mit den regulären Verfahren darauf zuzugreifen. Die Datenwiederherstellung beinhaltet auch die Rettung gelöschter Dateien von einem Speichermedium. Datenwiederherstellungsdienste werden in der Regel von hochspezialisierten Unternehmen erbracht, die über das Fachwissen und das Know-how verfügen, um diese komplizierte Aufgabe auszuführen. Hochqualifizierte Datenwiederherstellungstechniker verwenden eine Reihe von Software- und Hardwaretools, die ihnen zur Verfügung stehen, um gelöschte Dateien wiederherstellen.

Warum brauchen wir eine Datenwiederherstellung?

Aufgrund der weit verbreiteten Digitalisierung von Institutionen und Organisationen in den letzten Jahrzehnten steigt die Rate, mit der Daten pro Jahr generiert werden, stetig an. Unternehmen und Konzerne haben fast alle Aspekte ihrer heutigen Aktivitäten vollständig computerisiert. In einer solchen Situation, in der sich Unternehmen stark auf die gespeicherten Daten verlassen, kann ein potenzieller Datenverlust das Überleben eines Unternehmens gefährden. Physische Assets werden zunehmend durch virtuelle Assets ersetzt und jedes Bit an Daten ist manchmal Gold wert. Nach einer aktuellen Schätzung beläuft sich der Wert von 100 Megabyte verlorener Daten auf etwa 1 Million. In einem Szenario, in dem 43 Prozent der Unternehmen, die mit einem Datenverlust konfrontiert sind, bankrott gehen, ist die Datenwiederherstellung eine Notwendigkeit.

Gründe für Datenverlust

Im Allgemeinen können die Gründe für Datenverlust in zwei Kategorien eingeteilt werden, d. h.:

1) Physischer Schaden

Das Speichermedium kann aus verschiedenen Gründen beschädigt werden. Bei optischen Disks kann die Datenspeicherschicht durch unsachgemäße Handhabung, Lichteinwirkung, hohe Temperaturen oder Feuchtigkeit abgekratzt oder beschädigt werden. Bänder können sich aufgrund eines fehlerhaften Kopfes oder aus anderen Gründen einfach verziehen oder reißen. Festplatten können aufgrund von Schäden an internen Komponenten einen mechanischen oder elektronischen Fehler erleiden. In den meisten Fällen können physische Schäden von den Endbenutzern nicht repariert werden, und sie benötigen häufig die Dienste von erfahrenen Datenwiederherstellungstechnikern, um die verlorenen Daten zu retten.Toshiba Outlines Its Hard Disk Drive Plans, Chinese HDD Factory

2) Logischer Schaden

Logischer Schaden tritt aufgrund einer Beschädigung des Dateisystems auf. Dies kann aus einer Reihe von Gründen geschehen, wie z. B. einem Malware-Angriff, versehentlichem Löschen wichtiger Dateien oder Ordner, Stromspitzen oder elektrostatischer Entladung. Dies führt zu einem Fehler im Programmdesign, wodurch es unangemessen reagiert oder komplett abstürzen kann. Manchmal können die logischen Fehler mit der DIY-Datenwiederherstellungssoftware korrigiert werden. Wenn der Schaden jedoch erheblich ist, kann dies die Dienste eines Datenrettungsunternehmens erfordern.

Sind verlorene Daten immer wiederherstellbar?

In den meisten Fällen können verlorene oder gelöschte Daten mit einer hohen Erfolgsquote wiederhergestellt werden. Wenn eine Datei gelöscht wird, bleibt sie häufig unbeschädigt in den nicht zugeordneten Clustern auf der Festplatte und kann wiederhergestellt werden. Manchmal können sogar überschriebene Dateien mithilfe hoch entwickelter Datenwiederherstellungstechniken wiederhergestellt werden. In der Praxis stoßen wir also selten auf Fälle, in denen die verlorenen Daten zu hundert Prozent unwiederbringlich sind.

Grundlagen für die Datenwiederherstellung

Aufgrund einer kontinuierlich steigenden Nachfrage sind im Laufe der Jahre eine Reihe von Datenrettungsunternehmen wie aus dem Boden geschossen. Die Unternehmen, die echt und authentisch sind, kann man jedoch an den Fingern abzählen. Eine angemessene Infrastruktur (Reinraumeinrichtungen der Klasse 100), qualifiziertes technisches Personal und maßgeschneiderte Tools sind die unverzichtbaren Voraussetzungen für jedes gute Datenwiederherstellungsunternehmen. Darüber hinaus sollte ein seriöses Datenrettungsunternehmen durch engagierte Forschung und Entwicklung unterstützt werden, um seinen Kunden eine breite Palette von Lösungen anbieten zu können.

Wenn Sie also das nächste Mal Daten verlieren, werden Sie nicht ängstlich oder ängstlich. Die Chancen stehen gut, dass ein gutes Datenrettungsunternehmen den Tag für Sie retten kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published.